Schliser Hallaturnier

Anmeldung Turnier 2019

FCS bei Facebook

Aktuelle Bilderserie

Komm zu uns!

spielst_du_gerne_fussball

U13: So lief Runde 5 bis 8

In der fünften Runde (5. 10.) ging es zum Auswärtsspiel gegen den Tabellenführer Klostertal. Die rustikale Spielweise der Klostertaler führte dazu, dass bereits in den ersten 10 Minuten Niklas Erhart und Samuel Amann verletzt vom Feld mussten. Trotz dieser Schwächung konnte das Team bis kurz vor Schluss auf den Ausgleich hoffen und hatte bei einem Stangenschuss von Andi Walter Pech. In den Schlussminuten machten jedoch die Klostertaler den Deckel drauf und gewannen mit 3:0.

In Runde 6 war die starke Mannschaft von BW Feldkirch zu Gast (12. 10.). Nach zwei schnellen Tore der Gäste, kam durch einen verwandelten Elfmeter (Finn Tonetti) nochmals Hoffnung auf. Jedoch waren die schnell vorgetragenen Angriffe der Mannschaft aus Feldkirch eine zu starke Prüfung für die Defensive. Die Schlinser erwischten nicht ihren besten Tag, konnten jedoch auf Janick Rauch im Tor zählen. Letztlich gingen sie mit einem 1:6 vom Platz.

Deutlich verbessert zeigte sich die Mannschaft in Runde 7 (21. 10.) im Spiel gegen Schlusslicht SCR Altach. Ein Pflichtsieg stand auf dem Programm und bereits in den ersten fünf Minuten konnten sie ein paar Top-Chancen verbuchen. Die Torfrau der Altacher war jedoch stets auf dem Posten. Nach 8 Minuten brach Andi Walter den Bann. Innerhalb der nächsten 9 Minuten spielte die Mannschaft nicht nur entfesselt auf und schoss 6 Tore, sondern zeigte mit tollen Kombinationen feinen Fußball. Nach drei weiteren Toren ging es in die Pause. Nach dem Wechsel wurde kräftig durchgemischt und Tempo aus dem Spiel genommen. Letztlich konnten die Schlinser mit 12:0 gewinnen und die Tordifferenz kräftig aufbessern. Insgesamt konnten sich sechs Spieler in die Torschützenliste eintragen (4 x Finn Tonetti, 2 x Andi Walter, 2 x Leon Rauch, 2 x Naieb Nouri, 1 x Mago Vagapov, 1 x Samuel Amann).

Bei englischem Wetter ging es am 27. 10. in Runde 8 in Schlins gegen den Tabellennachbarn FC Lustenau. Trainer Andi Gassner musste auf drei Stammkräfte verzichten. Trotz anfänglicher Überlegenheit der Gäste kam das Team immer besser ins Spiel. Trotzdem ging es mit einem Rückstand von 1:2 in die Kabine (Torschütze Ruben Duelli). Gleich nach dem Wechsel nutzte Samuel Amann ein Abstimmungsproblem der Gäste eiskalt aus und spitzelte den Ball zum Ausgleich ins Tor. Somit war wieder alles offen. Die Gäste drückten jedoch das Team zunehmend in die eigene Hälfte und belohnten ihre Offensivbemühungen mit zwei weiteren Toren. Kerem Karaoglan konnte nach einer tollen Einzelleistung in der letzten Minute noch Ergebniskosmetik betreiben. Die fehlenden Stammspieler konnten erwartungsgemäß nicht kompensiert werden. Die am Platz stehende Mannschaft zeigte trotzdem super Einsatz und hätte sich – nicht nur aufgrund der tollen Paraden von Niklas Erhart – mindestens ein Unentschieden verdient. Die drei Punkte holt sich die Mannschaft dann im Frühjahr zurück.

Da die Lustenauer gegen Röthis nicht als Favorit ins Spiel gehen, ist im letzten Spiel der Hinrunde gegen Rätia Bludenz noch Tabellenplatz vier in Reichweite. Die Mannschaft hat in der Hinrunde tolle Leistungen gezeigt und freut sich auf viele Auswärtsfans beim letzten Match am 4.11. um 12:15 Uhr in Bludenz.

U13 bestätigt gute Leistung

Am 28. September war die SPG Brederis/Meiningen in Schlins zu Gast. Trainer Andi Gassner musste aufgrund dem krankheitsbedingten Fehlen von Magomed Vagapov und Andi Walter das Team an ein paar Positionen umbauen und fand wohl wieder eine gute Mischung. Er konnte wieder auf Samuel Amann zurückgreifen, der sich in dieser Saison im Mittelfeld etabliert hat. Er war es auch, der nach einem scharfen Stanglpass den Ball mit voller Wucht unter die Latte knallte und für die 1:0 Führung sorgte. Bis dahin war es eine sehr ausgeglichene Partie, wo sich die Teams eher gegenseitig neutralisierten. Kurz darauf sorgte Finn Tonetti für das beruhigende 2:0 vor der Pause.

Die Gäste steckten jedoch nicht auf und kamen nach der Pause zu ein paar guten Vorstößen. Pech und Janick Rauch im Tor verhinderten den Ehrentreffer der Gäste. Der Trainer vollzog einige Wechsel und so konnten auch Jason Franzelin, Leah Bischof, Ruben Duelli und Florian Schuhmacher zeigen, dass Sie ein wichtiger Teil der Mannschaft sind. Nach einer tollen Aktion, die zum 3:0 führte (Torschütze Finn Tonetti), konnte Leon Rauch seine Ladehemmung beenden und den Ball zum 4:0 im Tor unterbringen. Die gesamte Mannschaft zeigte wieder eine sehr engagierte Leistung Nach diesem verdienten Sieg klettert das Team auf Tabellenrang vier vor. Am 5. Oktober geht es gegen Klostertal, die bisher eine weiße Weste haben und mit der maximalen Punktezahl die Tabelle anführen. Die Mannschaft freut sich über Auswärts-Support.

U13 schlägt Tabellenführer – Krimi in Schruns

Die SPG Montafon konnte bisher alle Spiele gewinnen und war sich gegen Schlins wohl eine Spur zu sicher den Platz an der Sonne zu behalten. Wohl auch, weil es für die Schlinser in Schruns bisher nichts zu holen gab. Die Zuschauer staunten nicht schlecht als es nach 7 Minuten bereits zwei Treffer für Schlins zu verbuchen gab. Die Schlinser versteckten sich nicht und begannen mutig, frech und engagiert. Sie attackierten bereits weit in der gegnerischen Hälfte und konnten die weit aufgerückte Verteidigerlinie der SPG Montafon mehrmals in Bedrängnis bringen. Angst vor dem Tabellenführer: Fehlanzeige. In Minute 7 schickte Andi Walter mit einem perfekt gespielten Laufpass Finn Tonetti auf die Reise, dieser umkurvte den Goalie und schob ein. Beim 2:0 versuchte der Verteidiger noch den Schuss von Finn Tonetti von der Linie zu befördern und versenkte ihn dann selbst im Netz.

Die Montafoner konnten gar nicht glauben wie ihnen geschieht. Die Offensivbemühungen der Heimmannschaft konnten von der Dreierkette mit Niklas Erhart, Lea Schneider und Kerem Karaoglan geklärt werden. War dies nicht der Fall, beruhigte ein blendend aufgelegter Janick Rauch im Tor die Gemüter mit eine paar prächtigen Paraden. Die U13 spielte sich in einen wahren Rausch und nach 24 Minuten stand es bereits 5:0 für die Gäste. Naieb Nouri mit einem Weitschuss und Magomed Vagapov nach einem Querpass im Strafraum sorgten für ein komfortables Guthaben. Beim fünften Tor zeigte Naieb Nouri seine Qualität als Box-to-Box Spieler. Vom eigenen Strafraum sprintete er mit dem Ball über das ganze Feld und stellte mit einem tollen Weitschuss auf 5:0. Dass dieses hohe Tempo nicht durchzuhalten war, lag auf der Hand. Die SPG Montafon legte nun einen Zahn zu und erzielte innerhalb kurzer Zeit drei Treffer. Den Schlinsern schien die Luft auszugehen. Doch Trainer Andi Gassner machte ein paar taktische Umstellungen. Trotz gut vorgetragener ntlastungsangriffe und Möglichkeiten konnten die Boys und Girls den Sack nicht zumachen. Anders bei den Gästen, denen drei Minuten vor Ende der Partie der Anschlusstreffer gelang. Nun war alles möglich. Die letzten fünf Minuten waren an Spannung kaum zu überbieten. Letztlich wurde der Sieg verdient eingefahren. Alle Spieler und Spielerinnen zeigten an diesem Tag, dass mit Ihnen zu rechnen ist. Das wird noch eine spannende Saison.

Zur Bilderserie.

Neustart bei der U13

Die U13 hat in der neuen Saison ein paar Neuerungen zu verzeichnen. Das langjährige Trainer-Team Guntram Walter und Lukas Mähr beendete ihr Engagement und kann sich künftig der Spielanalyse von der Bierbank aus widmen. Ein herzliches Dankeschön für die vielen Stunden der Trainings, Spiele, Gespräche und Analysen!

Der bei seinen vorangegangenen Trainerstationen erfolgreiche Andi Gassner hat die Mannschaft übernommen, mit dem klaren Ziel diese weiterzuentwickeln. Unterstützt wird er dabei von Werley Pacheco Balo, der in der ersten Mannschaft des FC Schlins kickt. Das Traineramt ist sicher eine schwierigere Herausforderung: Einerseits besteht die Mannschaft  aus U12- und U13-Spielern und andererseits warten in der zugeteilten Gruppe ausgesprochen starke Gegner wie Röthis, Altach A, SPG Montafon.

Die Vorbereitungsspiele gegen den FC Nenzing (10:2) und den SV Frastanz (7:2) konnten allesamt überzeugend gewonnen werden. Alle Spieler kamen dabei zum Einsatz. Im Kader gab es ebenfalls ein paar Neuerungen. Ins Team zurückgekehrt ist unter anderem Kerem Karaoglan, der die Abwehr verstärkt. Mit Ruben Duelli und Efe konnten zudem zwei neue Spieler für die U13 gewonnen werden. Zum neuen Kapitän wurde Finn Tonetti gewählt.

Mit Röthis traf die U13 am 14.9. gleich zu Meisterschaftsbeginn auf eine sehr starke Mannschaft. Bereits in den ersten 13 Minuten verbuchten die Gäste drei Tore und zeigten, dass hier eine Mannschaft mit besonderer Qualität auf allen Ebenen zu Besuch ist. Doch die Schlinser steckten den Kopf nicht in den Sand. Sie stellten sich besser auf den Gegner ein. Andi Walter konnte mit ein paar guten Paraden einen größeren Rückstand verhindern. Kurz nach der Pause hatte die Mannschaft ihre beste Phase und bei zwei Top-Chancen Pech. Der Torhüter lenkte einen Schuss von Naieb Nouri noch ans Lattenkreuz und Leon Rauch verzog knapp. Die Gäste legten danach noch einen Zahn zu und belohnten sich mit ein paar Treffern, ehe Finn Tonetti die Kugel doch noch im unteren Eck unterbrachte.

Das nächste Spiel findet am Samstag, den 28.09., gegen die SPG Brederis/Meiningen statt.

Sieg gegen Thüringen: U12 bestätigt die gute Form

Nach einem gelungenen Saisonstart (6:1 Sieg in Bludenz) wartete am 13. September die erste richtige Prüfung für die U12 Mannschaft. Der FC Thüringen konnte in den vorangegangenen Jahren alle Spiele für sich entscheiden und viele Tore gegen den FC Schlins erzielen.

Beide Mannschaften präsentierten sich sehr laufstark und auf einem guten Niveau. Niklas Erhart spielte von Beginn als zentraler Abwehrspieler und lief mit seiner Defensivreihe mehrmals die Angriffe der Thüringer geschickt ab. Schüsse aus der zweiten Reihe konnte Jannik Rauch sicher abfangen. Aus einer gut geordneten Defensive gelangen immer wieder schnelle Vorstösse. Die Sturmreihe sorgte nach Pässen in die freien Räume für gefährliche Situationen. Geduld war gefragt. Kurz vor der Halbzeit schlugen die Schlinser zu. In der 26. Minute schickte Andreas Walter mit einem scharfen Steilpass Finn Tonetti auf der Reise, der den Ball im Kasten versenkte. Perfektes Timing. Tolle Aktion.

In der zweiten Halbzeit erhöhten die Schlinser den Druck und kamen zu zahlreichen guten Möglichkeiten. In der 36. Minute nahm Naieb Nouri mit seinem bereits dritten Saisontor ein wenig Druck von der Mannschaft. Mit einem abgefälschten Weitschuss stellte er auf 2:0. Vier Minuten später tankte sich Finn Tonetti mit einem tollen Solo in die Box durch und bezwang den Tormann mit einem Schuss in die Ecke. Mit dem 3:0 waren alle Zweifel am Sieg beseitigt. Der FC Thüringen war bis zum Schluss aktiv und um eine Ergebniskorrektur bemüht. Der Anschlusstreffer zum 3:1 in der 56. Minute kam jedoch zu spät. Die ganze Mannschaft zeigte eine engagierte und tolle Leistung.

Das nächste Spiel findet am Samstag den 16.09. in Frastanz statt.

U-12 startet nach gelungener Vorbereitung erfolgreich in die neue Saison!

Nachdem Neymar nach langen Verhandlungen doch zu Paris St. Germain wechselte, verpflichtete das Team von Guntram Walter und Lukas Mähr vor Transferschluss mit Jannik Rauch einen Routinier im Tor. Er kam ablösefrei von der letztjährigen U-12 und soll der Defensive zusätzlich Stabilität und Sicherheit verleihen. Dass er das kann, hat er schon in der Vorbereitung bewiesen.

Die Vorbereitungsspiele gegen Nenzing (4:1) und Meiningen (8:4) wurden beide überzeugend gewonnen. In vielen schönen Aktionen zeigte sich das Potential der Mannschaft. Insgesamt 6 unterschiedliche Spieler trafen in den Kasten der Gegner. Die neue Offensivformation mit Finn Tonetti (rechter Flügel), Silas Mehlberg (zentral) und Leon Rauch (linker Flügel) profitierte von einem schnellen Umschaltspiel des kampfstarken Mittelfelds rund um Kapitän Andreas Walter und Naieb Nouri. Gegen Meiningen brachten die Einwechslungen von Aliza Mehlberg und Magomet Vagapov zusätzlich frischen Wind.

Es war spannend ob die Mannschaft diese Form in die Meisterschaft im ersten Spiel gegen Rätia Bludenz mitnehmen konnte. Bereits nach 10 Minuten führte Schlins durch einen Freistoßtreffer 1:0. Die Bludenzer Offensivspieler konnten durch die Verteidigung rund um Leah Schneider, Leah Bischof und Samuel Amann mit vereinten Kräften vom Strafraum ferngehalten werden. Die Schlinser führten nach dem zweiten Treffer von Naieb Nouri bereits 2:0 als kurz vor Ende der ersten Halbzeit durch eine super Aktion das 3:0 folgte. Über Andreas Walter und Finn Tonetti kam die Kugel scharf und genau zu Leon Rauch, der am langen Eck den Ball trocken über die Linie schob.

In der zweiten Halbzeit wurde es etwas hitziger und der Schiedsrichter verteilte in Summe 3 blaue Karten. Der in der Halbzeit eingewechselte Niklas Erhart konnte sein Saisondebut feiern und hatte gleich ein paar gute Aktionen. Nach dem Ehrentreffer der Bludenzer durch einen Elfmeter, konnten die Schlinser dank schnell durchgeführter Offensivaktionen mit einem absolut verdienten 6:1 die einstweilige Tabellenführung übernehmen.

Jedoch: die wirklich starken Gegner kommen noch. Beispielsweise der FC Thüringen, der am 13. 9. in Schlins gastiert. Anpfiff ist um 18:30 Uhr. Das Team freut sich über entsprechenden Heimsupport!

Michael Rogner

U13 - Herbstmeister 2015

Bereits vor dem letzten Meisterschaftsspiel hatte die U13-Mannschaft unter Trainer Fabian Schnetzer und Sascha Hartmann den Meistertitel in der Tasche. Von den insgesamt 8 Spielen konnte man sieben Mal als Sieger vom Platz gehen, nur einmal musste man nach einer sehr spannenden und hart umkämpften Partie die Punkte mit dem Gegner teilen. Das Endresultat kann sich sehen lassen: 22 Punkte und ein Torverhältnis von 36:10.

Charakter und Wille der Mannschaft sind einfach top
Bereits zu Beginn der Saison wurde das Ziel „Meistertitel“ anvisiert. Dazu erfordert es nicht nur hartes Training, sondern neben starkem Willen, Ehrgeiz und Durchhaltevermögen auch einen guten Zusammenhalt innerhalb der Mannschaft. Die Kinder besuchen entweder die selbe Schule, verbringen den Großteil ihrer Freizeit miteinander oder haben gemeinsam begonnen Fußball zu spielen. Drüber hinaus versuchen wir mit Events wie beispielsweise dem bereits traditionell gewordenen Grillen und anschließender Übernachtung im Zelt diesen Kameradschaftsgeist noch weiter zu stärken. Die Kinder entwickeln so noch mehr Freude am Fußballspiel. Das Ergebnis sind neben überwiegend vollzählig besuchten Trainingseinheiten und neuen Freundschaften, eine hervorragende Herbstsaison mit sehenswerten Spielen.

Neue Herausforderungen, neue Ziele
In der Winterpause werden wir uns intensiv auf die Frühjahrssaison vorbereiten. Das Ziel wird es nicht nur sein, den Meistertitel zu verteidigen, vielmehr wollen wir uns für das Großfeld im Folgejahr fit machen. Dazu benötigt es neben intensiven Workouts, Kampfgeist und Eigenmotivation zudem auch den Rückhalt der Eltern. „Wir sind stolz Trainer einer solch talentierten, charakterlich starken Mannschaft sein zu dürfen. Wir möchten uns auf diesem Wege auch einmal bei den Spielereltern bedanken, die uns immer auf jedes Spiel begleiten, mitfiebern und tatkräftig unterstützen. DANKE!“

Die Trainer,
Fabian und Sascha

U12 - Finalteilnahme beim Turnier der Austria Lustenau

Eine tolle Vorstellung lieferte unsere U12 beim Nachwuchsturnier in Lustenau. Zwei Siege und 2 Unentschieden gegen starke Gegner wie Austria Lustenau, FC Lustenau, FC Höchst und VfB Hohenems bedeuteten die Qualifikation fürs Finale.

Dort traf man abermals auf die Jahrgangskollegen von Austria Lustenau. Die Jungs, betreut von Guntram Walter und Gerold Schmidle, mussten den mit viel Elan betriebenen Gruppenspielen ein wenig Tribut zollen und unterlagen knapp mit 1:3. Dennoch ist der 2. Platz ein super Erfolg für unsere U 12.

mehr Fotos unter BILDERSERIEN

u12-austria-lustenau-turnier

U12 kann Anschluß nach vorne halten!

Am vergangenen Sonntag spielte die U12 zu Hause gegen die starken Kicker des SCR Altach. Die Mannschaft startete gut in die erste Halbzeit. Man konnte gleich in der 3. Minute mit 1:0 in Führung gehen. In der 18. Minute gelang Clemens Martin nach einem gutem Zusammenspiel mit Daniel Bjelica und Quentin Moser das 2:0.

Weiterlesen: U12 kann Anschluß nach vorne halten!

U12 Meistertitel in der Gruppe F-U12-G3A

U12 - Meister 2008/2009 7 Siege und 2 Unentschieden bedeuteten den klaren Meistertitel in der U12 Meisterschaft 2008/2009. 

Nachdem die Nachwuchskicker unter Trainer Erik  Bernhart bereits 3 Jahre zuvor den Meistertitel der U9 und ein Jahr später den  U10 Meistertitel feiern durften, gelang es auch dieses Jahr mit überzeugenden Leistungen einen weiteren Titel zu erringen.

Weiterlesen: U12 Meistertitel in der Gruppe F-U12-G3A

Tabelle 2018/2019

Unterstützt durch

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok