Schliser Hallaturnier

Anmeldung Turnier 2019

FCS bei Facebook

Aktuelle Bilderserie

Komm zu uns!

spielst_du_gerne_fussball

Berichte

U13: So lief Runde 5 bis 8

In der fünften Runde (5. 10.) ging es zum Auswärtsspiel gegen den Tabellenführer Klostertal. Die rustikale Spielweise der Klostertaler führte dazu, dass bereits in den ersten 10 Minuten Niklas Erhart und Samuel Amann verletzt vom Feld mussten. Trotz dieser Schwächung konnte das Team bis kurz vor Schluss auf den Ausgleich hoffen und hatte bei einem Stangenschuss von Andi Walter Pech. In den Schlussminuten machten jedoch die Klostertaler den Deckel drauf und gewannen mit 3:0.

In Runde 6 war die starke Mannschaft von BW Feldkirch zu Gast (12. 10.). Nach zwei schnellen Tore der Gäste, kam durch einen verwandelten Elfmeter (Finn Tonetti) nochmals Hoffnung auf. Jedoch waren die schnell vorgetragenen Angriffe der Mannschaft aus Feldkirch eine zu starke Prüfung für die Defensive. Die Schlinser erwischten nicht ihren besten Tag, konnten jedoch auf Janick Rauch im Tor zählen. Letztlich gingen sie mit einem 1:6 vom Platz.

Deutlich verbessert zeigte sich die Mannschaft in Runde 7 (21. 10.) im Spiel gegen Schlusslicht SCR Altach. Ein Pflichtsieg stand auf dem Programm und bereits in den ersten fünf Minuten konnten sie ein paar Top-Chancen verbuchen. Die Torfrau der Altacher war jedoch stets auf dem Posten. Nach 8 Minuten brach Andi Walter den Bann. Innerhalb der nächsten 9 Minuten spielte die Mannschaft nicht nur entfesselt auf und schoss 6 Tore, sondern zeigte mit tollen Kombinationen feinen Fußball. Nach drei weiteren Toren ging es in die Pause. Nach dem Wechsel wurde kräftig durchgemischt und Tempo aus dem Spiel genommen. Letztlich konnten die Schlinser mit 12:0 gewinnen und die Tordifferenz kräftig aufbessern. Insgesamt konnten sich sechs Spieler in die Torschützenliste eintragen (4 x Finn Tonetti, 2 x Andi Walter, 2 x Leon Rauch, 2 x Naieb Nouri, 1 x Mago Vagapov, 1 x Samuel Amann).

Bei englischem Wetter ging es am 27. 10. in Runde 8 in Schlins gegen den Tabellennachbarn FC Lustenau. Trainer Andi Gassner musste auf drei Stammkräfte verzichten. Trotz anfänglicher Überlegenheit der Gäste kam das Team immer besser ins Spiel. Trotzdem ging es mit einem Rückstand von 1:2 in die Kabine (Torschütze Ruben Duelli). Gleich nach dem Wechsel nutzte Samuel Amann ein Abstimmungsproblem der Gäste eiskalt aus und spitzelte den Ball zum Ausgleich ins Tor. Somit war wieder alles offen. Die Gäste drückten jedoch das Team zunehmend in die eigene Hälfte und belohnten ihre Offensivbemühungen mit zwei weiteren Toren. Kerem Karaoglan konnte nach einer tollen Einzelleistung in der letzten Minute noch Ergebniskosmetik betreiben. Die fehlenden Stammspieler konnten erwartungsgemäß nicht kompensiert werden. Die am Platz stehende Mannschaft zeigte trotzdem super Einsatz und hätte sich – nicht nur aufgrund der tollen Paraden von Niklas Erhart – mindestens ein Unentschieden verdient. Die drei Punkte holt sich die Mannschaft dann im Frühjahr zurück.

Da die Lustenauer gegen Röthis nicht als Favorit ins Spiel gehen, ist im letzten Spiel der Hinrunde gegen Rätia Bludenz noch Tabellenplatz vier in Reichweite. Die Mannschaft hat in der Hinrunde tolle Leistungen gezeigt und freut sich auf viele Auswärtsfans beim letzten Match am 4.11. um 12:15 Uhr in Bludenz.

Tabelle 2018/2019

1. KM - letztes Spiel

Frastanz

3 : 1

10.11.2018
Spielbericht

Schlins

Frastanz Schlins

Unterstützt durch

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok