FCS bei Facebook

Aktuelle Bilderserie

Komm zu uns!

spielst_du_gerne_fussball

AH

AH Blumenegg gegen AH Schlins 4:7

Am frühherbstlichen Dienstagabend, den 15.09., trafen auf dem Ludescher Trainingsplatz die motivierten AH Mannschaften Blumenegg und Schlins zum freundschaftlichen Wettkampf aufeinander. Gleich schon vorweg, es kam zu einem offenen Schlagabtausch beider Mannschaften mit vielen Chancen und Toren auf beiden Seiten. Und so klar das Endergebnis auch scheint, es hätte auch anders kommen können.

Schlins begann stark, Mark Rauch kam in der 5. Minute über links und passte gefährlich in die Mitte. Rainer Bischof versuchte den Ball zu klären, lenkt in aber unhaltbar ins eigene Tor zum 0:1. In der 10. Minute erhöhte Andreas Gassner nach einer Mehrfachchance sehenswert halbvolley mit dem Rücken zum Tor stehend auf 0:2. Gleich nach dem Anpfiff kam es zu einem Missverständnis zwischen unserem Torhüter Bertram Kalb und Hilmar Müller, das der Schiedsrichter als Rückpass ahndete. Diesen indirekten Freistoss nutzte Blumenegg zum 1:2 und setzte in der 18. Minute mit dem Ausgleich nach. Das Spiel ging hin und her, wobei Blumenegg in dieser Phase effizienter war und in der 23. Minute in Führung ging. In der 30. Minute konnte Talat Yaman nach Zuspiel von Mark Rauch ausgleichen, fünf Minuten später ging Blumenegg nach einem Eigentor von Schlins erneut in Führung. Kurz vor der Pause konnte Schlins ausgleichen und so ging es beim Stand von 4:4 in die Pause.

Den Ausgleich erzielten die Schlinser wiederum nach Eigentor von Rainer Bischof, diesmal per Kopf. Rainer wollte aber seinen ehemaligen Kameraden und Freunden aus Schlins sicherlich nicht helfen und ließ sich sicherlich auch nicht durch ein paar Bierchen beeinflussen. Das wäre unter der Würde aller Beteiligten. Es war ganz einfach nur Pech.

In der zweiten Hälfte ging es zu Beginn flott hin und her bis in der 55. Minute wiederum Mark Rauch nach einer sehenswerten Aktion auf 4:5 erhöhte. Die Blumenegger drückten erneut auf den Ausgleich, die Schlinser verteidigten nun aber konsequenter, höher und warteten dabei auf eine Kontermöglichkeit. Fünf Minuten vor Schluss ergab sich eine solche Möglichkeit, als Mark den mit aufgerückten Hili perfekt in den freien Raum bediente und dieser in besten Stürmer-Manier satt ins lange Kreuzeck einnetzte. Kurz vor Schluss korrigierte Mark dann nach einem weiteren Konter den Endstand auf 4:7.

Das Spiel wurde sehr fair geführt und war auf Augenhöhe, auch wenn das Ergebnis dies anders aussehen lässt.

Tabelle 2018/2019

Fussballcamp 2019

Anmeldung Fussballcamp

Unterstützt durch

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok