Schliser Hallaturnier

Anmeldung Turnier 2020

7-Tage-Vorschau

FC Schlins SHOP

JETZT BESTELLEN

FC Schlins Shop

Aktuelle Bilderserie

FCS bei Facebook

Komm zu uns!

spielst_du_gerne_fussball

U-13: Zurück in der Spur

In der 6. Runde kam der Spitzenreiter Montafon nach Schlins. Die Gäste waren die spielstärkere Mannschaft und so ging es mit einem 1:2 in die Pause. Nach Wiederanpfiff konnten die Schlinser nicht mehr viel entgegensetzen und so ging die Partie mit 2:5 verloren. Finn Tonetti und Naieb Nouri trafen für die Schlinser.

Gegen die SPG Brederis/Meiningen galt es nach zwei Niederlagen den Schalter umzulegen und in die Erfolgsspur zurückzukehren. Zudem galt es das Meisterschaftsziel (Top 3) abzusichern. Die Spieler und Spielerinnen der U-13 erwischten einen blendenden Tag. Nachdem Kerem Karaoglan nach tollen Aktionen für eine sichere 2:0 Führung sorgte, platzte der Knoten: Innerhalb von 19 Minuten trafen Finn Tonetti, Arda Keles (Doppelpack), Naieb Nouri und Andi Walter zum 7:0. Nach einem Eigentor der SPG Brederis/Meiningen fuhren die Jungs und Mädchen mit einem völlig verdienten 8:0 Sieg nachhause.

Für die nächsten beiden Spiele gegen SPG Rankweil/Göfis U-15 Mädchen (4.6. um 18:30 Uhr in Schlins) und SC Röthis (16.6. um 15 Uhr in Röthis) gilt es den Kurs zu halten. Mit Konzentration und Überzeugung sollten 6 Punkte möglich sein. Die Mannschaft freut sich vor allem zum Heimspiel auf eure Unterstützung.

U-13: Dämpfer in Bludenz

Bei britischem Wetter ging es gegen den Tabellenzweiten aus Bludenz. Nach den ansprechenden Leistungen zu Saisonbeginn machte man sich gegen einen starken Gegner berechtigte Hoffnung auf Punkte.

Die Schlinser begannen in den ersten Minuten mit guten Kombinationen bis vor das Bludenzer Gehäuse, kamen aber nicht entscheidend zum Abschluss. Die Tore, die man nicht schießt, bekommt man dann oft selbst. Nach einem missglückten Rückpass und einem Elfmeter gingen die Bludenzer mit einem 2:0 in die Kabine.

Nach der Pause ging es in der gleichen Tonart weiter. Das lag vor allem daran, dass bei den gebotenen Möglichkeiten nicht der unmittelbare Abschluss gesucht wurde und die Gastgeber beim Spielaufbau zudem kaum unter Druck gesetzt wurden. Letztlich ging das Spiel mit 6:1 verloren. Dass die Spieler besser spielen können, haben sie in dieser Saison bereits bewiesen.

Am nächsten Freitag (17.5.) können ab 18:30 Uhr die Jungs und Mädchen gegen den Tabellenführer Montafon zeigen, dass sie auch gegen stärkere Gegner bestehen können.

Zur Bilderserie

U13 weiterhin erfolgreich

Nach zwei sehr überzeugenden Auftaktsiegen gegen Altach und Thüringen, hatte das Team von Andi Gassner in der dritten Runde stark zu kämpfen. Gegen BW Feldkirch geriet die Mannschaft etwas unglücklich 0:2 in Rückstand, ehe Abwehrchef Niklas Erhart kurz vor der Pause seinen Anschlusstreffer mit einem sehenswerten Salto feiern konnte. Das gab der Mannschaft den nötigen Mut und die Überzeugung für die Aufholjagd. Nach einer Drangperiode der Schlinser nutzten die vor allem körperlich robusten Feldkircher einen schnellen Konter zur 3:1 Führung. Doch die Mannschaft verdaute den Rückschlag schnell und zeigte Moral. Nach dem Anschlusstreffer von Finn Tonetti kam der Umschwung. Nach einem schnellen Angriff versenkte Magomed Vagapov den Ball im Eck und alle jubelten über den verdienten Ausgleich. in den letzten Minuten war das Spiel völlig offen und die Schlinser hatten sogar die Chance auf den Siegtreffer. Letztlich trennten sich die Teams mit einem leistungsgerechten Unentschieden. Die Zuseher bekamen ein spannendes Match zu sehen.

In der vierten Runde kamen die Nachbarn Nenzing zum Derby. Beide Teams waren bis dahin ungeschlagen gingen ambitioniert ins Spiel. Trainer Andi Gassner nahm ein paar Änderungen vor und fand gleich zu Beginn die richtige Mischung. Ein schneller Angriff über die linke Seite brachte Andi Walter in aussichtsreiche Position zum Abschluss. Er spielte aber uneigennützig zum besser postierten Magomed Vagapov, der ins leere Tor zum Traumstart einschoß. Danach entwickelte sich ein offenes Spiel mit leichten Vorteilen für die Schlinser. Die Defensive stand sehr kompakt, sodass die Nenzinger Schwierigkeiten hatten ihre Angriffe aufzubauen und durchzukommen. Schön vorgetragenen Kombinationen der Schlinser fehlte jedoch der nötige Abschluss oder letzte genaue Pass. So blieb es weiterhin spannend. Als ein Nenzinger auf Tormann Janick Rauch zulief, behielt dieser in der 1:1 Situation die Nerven und entschärfte den Angriff. Kurz vor Ende machte Andi Walter mit zwei Toren in der 68. und 69. Spielminute den Sack zu und stellte den verdienten Sieg sicher. Die U-13 hat sich aufgrund ihrer tollen Leistung im oberen Tabellendrittel festgesetzt.

Am 11. 5. (14:15 Uhr) steigt ein Spitzenspiel gegen Bludenz. Die Mannschaft freut sich über Support im Auswärtsmatch!

Zur Bilderserie

U13: Weiße Weste und 6 Punkte

Nach der sehr erfolgreichen Hallensaison mit zwei Turniersiegen startete das U-13 Team mit einigen Testspielen gegen starke Gegner ins Frühjahr und machte dabei eine sehr gute Figur.

Zum Frühjahrsauftakt kam dann der SCR Altach nach Schlins. Wie bereits im Herbst handelte es sich auch im Frühjahr um eine klare Angelegenheit. Andi Walter und Leon Rauch erzielten die beiden Tore zum 2:0 Sieg gegen die Altacher. Unzählige hochkarätige Chancen wurden nicht genutzt, sodass es verabsäumt wurde, das Torkonto gleich zu Saisonbeginn kräftig zu füllen und die Tabellenführung zu übernehmen.

Am 13. April ging es dann nach Thüringen zum ersten Auswärtsspiel. Bereits nach vier Minuten fischte Jannik Rauch einen Elfmeter aus der Ecke und sorgte selbst dafür, dass er weiterhin eine weiße Weste behält. Danach entwickelte sich ein rasantes Spiel mit klarer spielerischer Überlegenheit der Schlinser Mannschaft. Die Führung war nur eine Frage der Zeit. Nachdem Finn Tonetti zuvor noch zwei Topchancen ausließ, machte er das 1:0 zur absolut verdienten Halbzeitführung. Nach der Pause ging es in der gleichen Tonart weiter. Vor allem Leah Schneider leitete - nach Balleroberungen und schnellem Spiel nach vorne - immer wieder gefährliche Aktionen ein. Der neue Kapitän Nayeb Nouri machte dann selbst den Deckel drauf, nachdem er einen Querpass im Tor unterbrachte und sich somit selbst für eine sehr gute Leistung belohnte.

Am 26. April um 18:45 Uhr steigt das nächste Heimspiel gegen BW Feldkirch. Die U-13 freut sich auf viele Heimfans!

U13: Turniersieg in Satteins und vierter Platz in Hard

Bereits am 24. November gewann die SPG Schlins/Satteins gemeinsam mit dem SV Frastanz das Hallenturnier in Satteins. Die Mannschaft startete ausgezeichnet ins Turnier und viele Dinge gelangen. Nach drei Siegen und zwei eher unglücklichen Unentschieden wurde es noch mal spannend im Kampf um den Turniersieg. Letztlich gab es mit der SPG Schlins/Satteins und dem SV Frastanz mit exakt gleicher Anzahl von Punkten und Toren zwei verdiente Sieger.

Beim Seehallencup (Hard) am 2. Januar erreichte das Team von Andi Gassner einen sehr guten vierten Platz. Mit nur vier Gegentoren in 6 Spielen ließen die Jungs nicht viel zu. Offensiv wurden viele tolle Chancen erarbeitet. Mit etwas mehr Glück beim Abschluss war eine bessere Platzierung in Reichweite.

Am 12. und 13. Januar spielt die Mannschaft beim internationalen U13-Turnier in Munderkingen (D) in einer Gruppe mit dem VfB Stuttgart und SC Freiburg. Doch auch in der Rolle des Underdogs ist einiges möglich. Wir wünschen viel Erfolg und tolle Spiele.

U13: So lief Runde 5 bis 8

In der fünften Runde (5. 10.) ging es zum Auswärtsspiel gegen den Tabellenführer Klostertal. Die rustikale Spielweise der Klostertaler führte dazu, dass bereits in den ersten 10 Minuten Niklas Erhart und Samuel Amann verletzt vom Feld mussten. Trotz dieser Schwächung konnte das Team bis kurz vor Schluss auf den Ausgleich hoffen und hatte bei einem Stangenschuss von Andi Walter Pech. In den Schlussminuten machten jedoch die Klostertaler den Deckel drauf und gewannen mit 3:0.

In Runde 6 war die starke Mannschaft von BW Feldkirch zu Gast (12. 10.). Nach zwei schnellen Tore der Gäste, kam durch einen verwandelten Elfmeter (Finn Tonetti) nochmals Hoffnung auf. Jedoch waren die schnell vorgetragenen Angriffe der Mannschaft aus Feldkirch eine zu starke Prüfung für die Defensive. Die Schlinser erwischten nicht ihren besten Tag, konnten jedoch auf Janick Rauch im Tor zählen. Letztlich gingen sie mit einem 1:6 vom Platz.

Deutlich verbessert zeigte sich die Mannschaft in Runde 7 (21. 10.) im Spiel gegen Schlusslicht SCR Altach. Ein Pflichtsieg stand auf dem Programm und bereits in den ersten fünf Minuten konnten sie ein paar Top-Chancen verbuchen. Die Torfrau der Altacher war jedoch stets auf dem Posten. Nach 8 Minuten brach Andi Walter den Bann. Innerhalb der nächsten 9 Minuten spielte die Mannschaft nicht nur entfesselt auf und schoss 6 Tore, sondern zeigte mit tollen Kombinationen feinen Fußball. Nach drei weiteren Toren ging es in die Pause. Nach dem Wechsel wurde kräftig durchgemischt und Tempo aus dem Spiel genommen. Letztlich konnten die Schlinser mit 12:0 gewinnen und die Tordifferenz kräftig aufbessern. Insgesamt konnten sich sechs Spieler in die Torschützenliste eintragen (4 x Finn Tonetti, 2 x Andi Walter, 2 x Leon Rauch, 2 x Naieb Nouri, 1 x Mago Vagapov, 1 x Samuel Amann).

Bei englischem Wetter ging es am 27. 10. in Runde 8 in Schlins gegen den Tabellennachbarn FC Lustenau. Trainer Andi Gassner musste auf drei Stammkräfte verzichten. Trotz anfänglicher Überlegenheit der Gäste kam das Team immer besser ins Spiel. Trotzdem ging es mit einem Rückstand von 1:2 in die Kabine (Torschütze Ruben Duelli). Gleich nach dem Wechsel nutzte Samuel Amann ein Abstimmungsproblem der Gäste eiskalt aus und spitzelte den Ball zum Ausgleich ins Tor. Somit war wieder alles offen. Die Gäste drückten jedoch das Team zunehmend in die eigene Hälfte und belohnten ihre Offensivbemühungen mit zwei weiteren Toren. Kerem Karaoglan konnte nach einer tollen Einzelleistung in der letzten Minute noch Ergebniskosmetik betreiben. Die fehlenden Stammspieler konnten erwartungsgemäß nicht kompensiert werden. Die am Platz stehende Mannschaft zeigte trotzdem super Einsatz und hätte sich – nicht nur aufgrund der tollen Paraden von Niklas Erhart – mindestens ein Unentschieden verdient. Die drei Punkte holt sich die Mannschaft dann im Frühjahr zurück.

Da die Lustenauer gegen Röthis nicht als Favorit ins Spiel gehen, ist im letzten Spiel der Hinrunde gegen Rätia Bludenz noch Tabellenplatz vier in Reichweite. Die Mannschaft hat in der Hinrunde tolle Leistungen gezeigt und freut sich auf viele Auswärtsfans beim letzten Match am 4.11. um 12:15 Uhr in Bludenz.

U13 bestätigt gute Leistung

Am 28. September war die SPG Brederis/Meiningen in Schlins zu Gast. Trainer Andi Gassner musste aufgrund dem krankheitsbedingten Fehlen von Magomed Vagapov und Andi Walter das Team an ein paar Positionen umbauen und fand wohl wieder eine gute Mischung. Er konnte wieder auf Samuel Amann zurückgreifen, der sich in dieser Saison im Mittelfeld etabliert hat. Er war es auch, der nach einem scharfen Stanglpass den Ball mit voller Wucht unter die Latte knallte und für die 1:0 Führung sorgte. Bis dahin war es eine sehr ausgeglichene Partie, wo sich die Teams eher gegenseitig neutralisierten. Kurz darauf sorgte Finn Tonetti für das beruhigende 2:0 vor der Pause.

Die Gäste steckten jedoch nicht auf und kamen nach der Pause zu ein paar guten Vorstößen. Pech und Janick Rauch im Tor verhinderten den Ehrentreffer der Gäste. Der Trainer vollzog einige Wechsel und so konnten auch Jason Franzelin, Leah Bischof, Ruben Duelli und Florian Schuhmacher zeigen, dass Sie ein wichtiger Teil der Mannschaft sind. Nach einer tollen Aktion, die zum 3:0 führte (Torschütze Finn Tonetti), konnte Leon Rauch seine Ladehemmung beenden und den Ball zum 4:0 im Tor unterbringen. Die gesamte Mannschaft zeigte wieder eine sehr engagierte Leistung Nach diesem verdienten Sieg klettert das Team auf Tabellenrang vier vor. Am 5. Oktober geht es gegen Klostertal, die bisher eine weiße Weste haben und mit der maximalen Punktezahl die Tabelle anführen. Die Mannschaft freut sich über Auswärts-Support.

U13 schlägt Tabellenführer – Krimi in Schruns

Die SPG Montafon konnte bisher alle Spiele gewinnen und war sich gegen Schlins wohl eine Spur zu sicher den Platz an der Sonne zu behalten. Wohl auch, weil es für die Schlinser in Schruns bisher nichts zu holen gab. Die Zuschauer staunten nicht schlecht als es nach 7 Minuten bereits zwei Treffer für Schlins zu verbuchen gab. Die Schlinser versteckten sich nicht und begannen mutig, frech und engagiert. Sie attackierten bereits weit in der gegnerischen Hälfte und konnten die weit aufgerückte Verteidigerlinie der SPG Montafon mehrmals in Bedrängnis bringen. Angst vor dem Tabellenführer: Fehlanzeige. In Minute 7 schickte Andi Walter mit einem perfekt gespielten Laufpass Finn Tonetti auf die Reise, dieser umkurvte den Goalie und schob ein. Beim 2:0 versuchte der Verteidiger noch den Schuss von Finn Tonetti von der Linie zu befördern und versenkte ihn dann selbst im Netz.

Die Montafoner konnten gar nicht glauben wie ihnen geschieht. Die Offensivbemühungen der Heimmannschaft konnten von der Dreierkette mit Niklas Erhart, Lea Schneider und Kerem Karaoglan geklärt werden. War dies nicht der Fall, beruhigte ein blendend aufgelegter Janick Rauch im Tor die Gemüter mit eine paar prächtigen Paraden. Die U13 spielte sich in einen wahren Rausch und nach 24 Minuten stand es bereits 5:0 für die Gäste. Naieb Nouri mit einem Weitschuss und Magomed Vagapov nach einem Querpass im Strafraum sorgten für ein komfortables Guthaben. Beim fünften Tor zeigte Naieb Nouri seine Qualität als Box-to-Box Spieler. Vom eigenen Strafraum sprintete er mit dem Ball über das ganze Feld und stellte mit einem tollen Weitschuss auf 5:0. Dass dieses hohe Tempo nicht durchzuhalten war, lag auf der Hand. Die SPG Montafon legte nun einen Zahn zu und erzielte innerhalb kurzer Zeit drei Treffer. Den Schlinsern schien die Luft auszugehen. Doch Trainer Andi Gassner machte ein paar taktische Umstellungen. Trotz gut vorgetragener ntlastungsangriffe und Möglichkeiten konnten die Boys und Girls den Sack nicht zumachen. Anders bei den Gästen, denen drei Minuten vor Ende der Partie der Anschlusstreffer gelang. Nun war alles möglich. Die letzten fünf Minuten waren an Spannung kaum zu überbieten. Letztlich wurde der Sieg verdient eingefahren. Alle Spieler und Spielerinnen zeigten an diesem Tag, dass mit Ihnen zu rechnen ist. Das wird noch eine spannende Saison.

Zur Bilderserie.

Neustart bei der U13

Die U13 hat in der neuen Saison ein paar Neuerungen zu verzeichnen. Das langjährige Trainer-Team Guntram Walter und Lukas Mähr beendete ihr Engagement und kann sich künftig der Spielanalyse von der Bierbank aus widmen. Ein herzliches Dankeschön für die vielen Stunden der Trainings, Spiele, Gespräche und Analysen!

Der bei seinen vorangegangenen Trainerstationen erfolgreiche Andi Gassner hat die Mannschaft übernommen, mit dem klaren Ziel diese weiterzuentwickeln. Unterstützt wird er dabei von Werley Pacheco Balo, der in der ersten Mannschaft des FC Schlins kickt. Das Traineramt ist sicher eine schwierigere Herausforderung: Einerseits besteht die Mannschaft  aus U12- und U13-Spielern und andererseits warten in der zugeteilten Gruppe ausgesprochen starke Gegner wie Röthis, Altach A, SPG Montafon.

Die Vorbereitungsspiele gegen den FC Nenzing (10:2) und den SV Frastanz (7:2) konnten allesamt überzeugend gewonnen werden. Alle Spieler kamen dabei zum Einsatz. Im Kader gab es ebenfalls ein paar Neuerungen. Ins Team zurückgekehrt ist unter anderem Kerem Karaoglan, der die Abwehr verstärkt. Mit Ruben Duelli und Efe konnten zudem zwei neue Spieler für die U13 gewonnen werden. Zum neuen Kapitän wurde Finn Tonetti gewählt.

Mit Röthis traf die U13 am 14.9. gleich zu Meisterschaftsbeginn auf eine sehr starke Mannschaft. Bereits in den ersten 13 Minuten verbuchten die Gäste drei Tore und zeigten, dass hier eine Mannschaft mit besonderer Qualität auf allen Ebenen zu Besuch ist. Doch die Schlinser steckten den Kopf nicht in den Sand. Sie stellten sich besser auf den Gegner ein. Andi Walter konnte mit ein paar guten Paraden einen größeren Rückstand verhindern. Kurz nach der Pause hatte die Mannschaft ihre beste Phase und bei zwei Top-Chancen Pech. Der Torhüter lenkte einen Schuss von Naieb Nouri noch ans Lattenkreuz und Leon Rauch verzog knapp. Die Gäste legten danach noch einen Zahn zu und belohnten sich mit ein paar Treffern, ehe Finn Tonetti die Kugel doch noch im unteren Eck unterbrachte.

Das nächste Spiel findet am Samstag, den 28.09., gegen die SPG Brederis/Meiningen statt.

Sieg gegen Thüringen: U12 bestätigt die gute Form

Nach einem gelungenen Saisonstart (6:1 Sieg in Bludenz) wartete am 13. September die erste richtige Prüfung für die U12 Mannschaft. Der FC Thüringen konnte in den vorangegangenen Jahren alle Spiele für sich entscheiden und viele Tore gegen den FC Schlins erzielen.

Beide Mannschaften präsentierten sich sehr laufstark und auf einem guten Niveau. Niklas Erhart spielte von Beginn als zentraler Abwehrspieler und lief mit seiner Defensivreihe mehrmals die Angriffe der Thüringer geschickt ab. Schüsse aus der zweiten Reihe konnte Jannik Rauch sicher abfangen. Aus einer gut geordneten Defensive gelangen immer wieder schnelle Vorstösse. Die Sturmreihe sorgte nach Pässen in die freien Räume für gefährliche Situationen. Geduld war gefragt. Kurz vor der Halbzeit schlugen die Schlinser zu. In der 26. Minute schickte Andreas Walter mit einem scharfen Steilpass Finn Tonetti auf der Reise, der den Ball im Kasten versenkte. Perfektes Timing. Tolle Aktion.

In der zweiten Halbzeit erhöhten die Schlinser den Druck und kamen zu zahlreichen guten Möglichkeiten. In der 36. Minute nahm Naieb Nouri mit seinem bereits dritten Saisontor ein wenig Druck von der Mannschaft. Mit einem abgefälschten Weitschuss stellte er auf 2:0. Vier Minuten später tankte sich Finn Tonetti mit einem tollen Solo in die Box durch und bezwang den Tormann mit einem Schuss in die Ecke. Mit dem 3:0 waren alle Zweifel am Sieg beseitigt. Der FC Thüringen war bis zum Schluss aktiv und um eine Ergebniskorrektur bemüht. Der Anschlusstreffer zum 3:1 in der 56. Minute kam jedoch zu spät. Die ganze Mannschaft zeigte eine engagierte und tolle Leistung.

Das nächste Spiel findet am Samstag den 16.09. in Frastanz statt.

Tabelle 2019/2020

1. KM - letztes Spiel

Schlins

1 : 3

02.11.2019
Spielbericht

Sulz

Schlins Sulz

Unterstützt durch

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok