Schliser Hallaturnier

Anmeldung Turnier 2020

7-Tage-Vorschau

FC Schlins SHOP

JETZT BESTELLEN

FC Schlins Shop

Aktuelle Bilderserie

FCS bei Facebook

Komm zu uns!

spielst_du_gerne_fussball

AH: Kein Glück gegen laufstarke Walser

Das letzte AH-Spiel in diesem Jahr fand letzten Dienstag auf dem Schlinser Sportplatz gegen die AH Sonntag statt. Die letzten beiden Spiele gegen die junge Truppe gingen beide verloren und so war Revanche angesagt. Dementsprechend gestaltete sich das Spiel. Wir konnten uns von Beginn an Chance um Chance erarbeiten. Leider ohne zählbaren Erfolg. In der 13. Minute folgte eine kalte Dusche. Der Ball flog nach einem Kopfball eines Walsers steil gegen den Sternenhimmel und senkte sich langsam gegen Osten hinter Berti zum 0:1. Nicht aufgeben und zurückkommen war unsere Devise. Wiederum wurden zahlreiche Chancen erspielt und eigentlich hatten wir den Gegner vollends im Griff. Dass das Glück nicht auf unserer Seite war bewies auch ein vergebener Elfmeter durch Mark in der 32. Minute.

Nach der Halbzeit gestaltete sich die Partie etwas ausgeglichener, ohne das der Gegner gefährlich vor unser Tor auftauchte. Das Chancenplus lag bis zur 70. Minute auf unserer Seite. Die Kräfte schwanden und wir wollten unbedingt noch das Glück erzwingen. Dadurch kamen die Walser in den letzten Minuten noch zu drei hundertprozentigen Chancen. Das faire und unglücklich verlorene Spiel wurde anschliessend in geselliger Runde ausreichend analysiert.

Spannendes Spiel gegen den SC Fussach AH

Letzten Freitag wurden unsere Altherren auf eine echte Bewährungsprobe gestellt.

Der laufstarke SC Fussach war zu Gast in Schlins, trainieren die Kicker vom Bodensee doch doppelt soviel (2-mal pro Woche) wie wir. Dennoch gelang uns der bessere Start. Bereits in der 4. Minute netzte Mark Rauch mit einem satten Schuss ins lange Eck ein. In der 18. Minute flankte Martin Schneider und der Ball fiel auf Marks Kopf - 2:0.

Der Gegner konnte dank intensivem Einsatz die Partie innerhalb von 19 Minuten kehren. Ein unhaltbarer Schuss, ein Tormannfehler des ansonsten souverän aufspielenden Berti und einen Elfer verhalfen den Fussacher zu einer 2:3 Pausenführung.

Das Momentum lag bei den Fussachern. Kurz nach dem Pausenpfiff schon wieder die Kehrtwende: Pierre Egger versenkte eine Ecke direkt ins Tor (nach eigenen Angaben gewollt). Mark legte in der 57. Minute nach schönem Pass von Renè vor und nochmals Mark in der 73. Minute mit einem Schuss aus rund 25 Meter. Der Anschlusstreffer zum 5:4 der Fussacher war dann nur noch Ergebniskosmetik.

Die Höhe des Sieges entsprach nicht ganz dem Spielverlauf, war aber nicht unverdient.

Ärzte Team Feldkirch : AH ERNE FC Schlins 5:3

Da haben die alten Herren des FC Schlins schön geschaut als die Feldkircher Krankenhausfraktion mit 17 Mann beim Aufwärmen stand. Kommunikationsprobleme der Organisatoren waren Schuld an der halbstündigen Verspätung der Schlinser. Ohne großes Aufwärmen wurde unser Schlussmann Andi Gassner zweimal kalt erwischt. Die Abwehr versuchte alles Mögliche, um die anstürmenden gut aufspielenden Feldkircher zu neutralisieren, doch mangels Unterstützung des Mittelfeldes erhöhten die Gegener auf 5:0 zur Halbzeit!

Die später eigetroffenen Rene Fröhle und Philipp Schnetzer brachten dann eine kleine Wende in die Partie! Das Mittelfeld agierte nun mit einem höherem Pressing, so dass unser Goalgetter Marc Rauch dreimal in der zweiten Hälfte eindrücken konnte!

Schlussendlich geht der Sieg unsere Dauer-Sparringpartner so auch in Ordnung! Die dritte Halbzeit haben wir dann klar gewonnen!

Erfreulich war, dass trotz geringer Zusagen am Ende 15 Spieler der AH Schlins aufgelaufen sind.

Weiter so Jungs es macht Spaß euch zu zusehen!

AH Schlins gewinnt 3:1 gegen Team 83

Schon zum wiederholten Mal trafen sich die beiden Teams zu einem Kräftemessen. Für die AH Schlins war es das erste Spiel im Frühjahr und man wusste nicht genau wo man steht. Die Neuen in der Mannschaft wie Mani Jussel und Johannes Frick gaben der Mannschaft Sicherheit und mit einem 3-2-3-2-System, das wirklich auszumachen war, geordnet und konzentriert war die AH Schlins gewappnet für den im Altersdurchschnitt 15 Jahre jüngeren Gegner!

Die erste 3 steht für Gisel, Gstreini und Leni, die die Dreierkette in der Abwehr bildeten. Top organisiert vom überragenden Gisel waren sie kaum zu überwinden. Im Mittelfeld tummelten sich Mani, Achmad, Talat, Rene und Johannes. Mit viel Laufarbeit dieser fünf war die Basis gestellt und so konnten vorne Fitti und Schlauchi wirbeln.

Mit einem überlegten Abstauber (er hat schon noch einen Hacken und ein zwei Körpertäuschungen gemacht) erzielte Mark Rauch das erste Tor der AH nach einer viertel Stunde. Beim 2:0 vor dem Seitenwechsel überzeugte Schlauchi wieder mit einem sehenswerten Heber aus spitzem Winkel! Die Gäste hatten zwar gleich viele Spielanteile, konnten diese aber nicht in Tore oder viel mehr in gefährliche Situationen ummünzen. Wenn sie dann mal vor das Tor kamen war da ja noch Supergoali Flying Andreas Gassner, der sich keine Fehler leistete.

In der zweiten Hälfte erzielten die Gäste durch einen ruhenden Ball den Anschlusstreffer, den sie auch durch ihr beherztes Auftreten verdient hatten. Das war dann Talat zu viel, denn er schickte Mark in die Gasse und der erzielte sein drittes Tor durch einen trockenen Schuss am Torhüter der Gäste vorbei. 3:1 war auch das Endergebnis und nachzutragen sind nur noch die Einwechslungen: Schischuhschnalle Pierre der Achmad ersetzte, Michi, der eine Position im Mittelfeld einnahm, Hilli der sich in der Abwehr austobte sowie Ritschi als Stürmer, die alle durchwegs gute Leistungen erbrachten. Eine ansprechende Leistung gegen ein junges Team mit einer neu formierten Mannschaft. Da lässt sich auch die 3. Halbzeit gut gestalten.

Der Zusammenhalt, die Freude, die die AH-ler bei jedem Training und bei den Spielen zeigen ist beispielhaft und steckt an. Deshalb sind  immer genug Spieler für alle Aktivitäten des Vereins zur Stelle! Es macht sichtlich Spaß ein Teil dieser Truppe zu sein!

Euer AH - Pressesprecher Emre

Altherren Skitag auf dem Hochjoch

Am letzen Samstag um 07.39 Uhr ging es los vom Bahnhof Schlins, für neun wackere, dem Wetter trotzende AH-ler. Hervorragend organisiert von Wölli Lässer, der die Truppe immer im Griff hatte. Das schlechte Wetter zwang die Neun zum frühen Einkehr-Schwung im Gasthaus Kropfen! Nach einem nahrhaften Frühstück wagten sich die AH-ler jetzt richtig ins Schneetreiben, dass sich zu Mittag in Sonnenschein wandelte. Zwei Zwischenstopps später landeten wir wieder im Kropfen und stärkten uns für die Finale Apres-Ski- Party im Ur-Monti. Die zuerst müde wirkenden Alten Herren erzeugten aber nach den ersten Drinks ein kaum vorstellbare Wiederauferstehung. Das Ur-Monti quoll über, doch wir trotzten auch diesen widrigen Bedingungen. Der Weg zum Bahnhof Schruns wurde zum Hindernis Weg. Abends trennten sich unsere Wege und wir können stolz zurückblicken auf einen tollen, erlebnisreichen, unfallfreien und sehr schönen Skitag. Wir freuen uns schon aufs das nächste Jahr!

AH Schlins vs. Walgauner 5:1

Seit einiger Zeit trainieren die Walgauner wieder und wir durften nach langer Abszenz dieser Truppe das erste Spiel gegen unsere Freunde aus Frastanz und Göfis machen.

Zu Beginn spielten die Walgauner groß auf und gingen in der 8. Minute durch ein schelles Tor in Führung. Wir konnten unser Spiel nicht entfalten, da die Walgauner eine sehr gute Raumaufteilung hatten und unser Passspiel nicht gerade das gelbe vom Ei war! Erlöst hat uns ein Walgauner, der wie ein Stürmer den Ball im eigenen Tor unterbrauchte. Marc Rauch gelang noch vor der Pause das zweite Tor für Schlins.

Die zweite Halbzeit bestimmten wir dann meist und es folgten ein Elfmeter, den Michi Amann cool verwertete, sowie zwei weiter Tore von Marc, dem es in der zweiten Halbzeit besser lief. Unser Goalkeeper Berti Kalb musste insgesamt dreimal eingreifen und hat mit einer Quote von 66% immer noch ein positives Ergebnis!

Ein sehr fairer Gegener, ein schönes Spiel von beiden Seiten ging in die 3te Halbzeit, die wohl länger dauerte als das Spiel selbst.

Wir wünschen den Walgauneren weitere schöne Spiele und viel Glück bis zum nächsten Mal gegen die AH Schlins!

AH FC Schlins vs. AH FC Schruns 8:7

Bei leicht einsetzendem Regen und einer super Temperatur zum Fußballspielen trafen sich die beide Mannschaften zum x-ten Mal auf ein feines Matchchen.

Die Schlinser waren an diesem Dienstagabend auf dem Kunstrasen sehr gut aufgelegt und dominierten die erste Halbzeit nach Belieben. Der Stand von 4:0 zur Halbzeit durch Tore von David (Zuspiel Harry), Mark (Flanke Harry), Harry und nochmals David (Flanke Fitti) sagt alles!

In der zweiten Halbzeit erzielten Mark (3) und „Whatsapp“ Rene die restlichen 4 Treffer für die Heimmannschaft.

Dass sich noch sieben Treffer der Gäste ausgegangen sind ist folgenden Faktoren zuzuschreiben: Die Leistungsträger verließen so ziemlich gemeinsam das Feld und die neu formierte Abwehr sowie das Mittelfeld konnten dann den Schrunser Angreifern nicht mehr stand halten. Ein toller Abend wäre noch schöner gewesen, wenn sich nicht ein Schrunser Spieler ohne Fremdeinwirkung am Fuß verletzt hätte (gute Genesung an dieser Stelle!). 15 Tore sieht man nicht viel in einem Spiel… Schlins gegen Schruns ist immer ein Garant für soviel Action.

Wir freuen uns schon auf das nächste Treffen mit unseren Freunden aus dem Montafon!

0:8 der AH Schlins gegen die AH Blumenegg

Normalerweise sollte man über solche Spiele den Mantel des Schweigens breiten, doch in diesem Falle dient dieser Bericht der Informationspflicht, die von der AH Schlins gewünscht wurde!

Eine erschreckend müde AH Schlins unterlag nach einem 0:4 zur Halbzeit der AH Blumenegg schlussendlich gerechtfertigt mit 0:8 Toren. Gute oder besser noch stark spielende Akteure sah man eigentlich nur auf Seiten der Blumenegger. Jemanden bei den Schlinsern hervorzuheben oder schlecht zu reden ist ebenso nicht nötig wie jetzt lange über die desaströse Darbietung zu jammern. Eine köstliche Unterhaltung war es allerdings für die vier Zuschauer, die sich am Nörglerbühel wie die beiden alten von der Muppet Show einen Joke nach dem anderen gaben.

Kopf hoch liebe Altherren des FC Schlins, viel schlimmer kann es nicht mehr werden (er sagte es und es wurde schlimmer) und dies ist gleichbedeutend mit einem Neuanfang der abgerissenen Siegeswelle oder besser der Ungeschlagenheit!

Wir hoffen beim bevorstehende Spiel gegen unser 1b eine bessere Figur zu machen. Besser noch wir versprechen es!!!

AH Schlins vs. AH Admira Dornbirn 5:5

Am letzten Dienstagabend fanden sich die Altherren der Admira aus Dornbirn und die AH Schlins zum Kräftemessen in der Unteren Au ein. Das unwirtliche Wetter war kein Spielverderber, sondern spornte beide Mannschaften zu einem ansehnlichen und flotten Spielchen an. Es hätte gut und gerne 10:10 ausgehen können, doch waren die Visiere nicht immer richtig eingestellt, die eigenen Beine im Wege oder eben der Gegner zur Not am rechten Platz.

Ein, bis auf kleine Mätzchen super faires Spiel, für die Altherren ein recht hohes Niveau, mit wenigen Eigenfehlern und gutem Passspiel. Detailliert auf das Spielegeschehen einzugehen ist bei einem 5:5 nicht sinnvoll für den Schreiberling, der sonst einen ganzen Nachmittag benötigen würde. So belassen wir es bei einem Gesamtlob an beide Mannschaften…stopp…da war doch noch der respektable Zweikampf von Fitti mit einem 1,90 Hünen, die Ballsicherheit von unserem Keeper Berti, das erste Auftreten von Mäki Lehofer, der als Jungvater sich den AH angeschlossen hat und die super Stimmung in der dritten Halbzeit!

Tore:
Minute 05. 0:1 Admira
Minute 17. 1:1 Marc Rauch / Assist Harry Bernhart
Minute 22. 2:1 Pierre Egger/ Assist Marc Rauch
Minute 25. 3:1 Harry Bernhart / Assist Dieter Stähele
Minute 28. 3:2 Admira
Minute 35. 3:3 Admira
Minute 39. 3:4 Admira
Minute 50. 4:4 Rene Fröhle
Minute 75. 5:4 Christoph Hinteregger /Assist Pierre Egger
Minute 78. 5:5 Admira

Danke an die Admiraner aus Dornbirn, dass Ihr so spontan eingesprungen seid und natürlich an Klaus Forschinger, der dies alles eingefädelt hat!
 

Kompakte Mannschaftsleistung der AH gegen die AH Bürs


Am Mittwoch den 6.4.2016 traten 15 Mannen unserer AH die Reise nach Bürs an. Um Punkt 19 Uhr wurde bei bestem Fußballwetter auf einem Top-Platz angepfiffen.

Nach nur drei Minuten der erste Schock für uns. Bei einer Abwehraktion prallten Tormann Berti und Verteidiger Alex hart zusammen. Alex ging KO zu Boden und musste schmerzverzerrt aufgeben. Jeder Champions-League Spieler wäre nach diesem Foul nicht aufgestanden und hätte vom Platz getragen werden müssen. Unser Alex humpelte vom Platz, drückte die Daumen, hielt auch die 3. Halbzeit noch durch und ging erst am nächsten Tag zum Arzt. Von dieser Stelle gute Besserung alter Knochen! Für Alex wurde Klaus eingewechselt und nach diesem Schock nahmen die Schlinser Fahrt auf. Renè’s Vorlage verwandelte Mark in der 5. Minute zum 1:0. Die Schlinser Altknaben waren spielbestimmend und vergaben einige Topchancen (Doppelchance Harry und Mark in der 18. Minute). Eine wunderbare Kombination wie aus dem Fußballlehrbuch gab es in der 25. Minute zu sehen: Klaus tankte sich durch und brachte die Flanke passgenau auf Dieters Kopf - knapp daneben. In der 27. Minute war es dann soweit: Lochpass Dieter zu Pierre, dessen Flanke Andi mit lautem Torjubel zum 2:0 einnetzte. Harry musste dann das Spiel ebenfalls verlassen und wurde von Michi ersetzt. Die Bürser taten sich schwer, kämpften aber mit hoher Laufbereitschaft und konnten so das Spiel im Mittelfeld offen halten. Mit schnellen Spielzügen setzten die Schlinser einige Nadelstiche. So auch in der 38. Minute als David nur mit einem Foul zu stoppen war. Den fälligen Elfmeter verwandelte Pierre trotz einer langen Saison in Skischuhen souverän zum 3:0.

Nach dem Seitenwechsel kam die beste Phase der Bürser. Mit hoher Laufbereitschaft machten sie uns das Leben schwer. Wir verlagerten unser Spiel auf schnelle Konter. In der 50. Minute wurde dann ein solcher Konter von Andi wunderbar abgeschlossen, aber leider nicht gegeben, eine Fehlentscheidung des Schiedsrichters. Mit einem weiteren guten Konter in der 76. Minute, abgeschlossen durch Mark, war das Spiel endgültig entschieden. Den Bürsern gelang wenig später noch das 4:1, aber der Sieg blieb ungefährdet. Schade um das Gegentor, denn Berti hielt den Kasten bis dahin mit einigen Paraden sauber.

Jetzt wartet mit Altach ein großer Brocken auf die AH. Wir werden aber wieder alles daran geben in allen 3 Halbzeiten die Nase vorne zu haben.

Tabelle 2019/2020

1. KM - letztes Spiel

Schlins

1 : 3

02.11.2019
Spielbericht

Sulz

Schlins Sulz

Unterstützt durch

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok